Sind Nüsse gesund?

Nussmischung

Sind Nüsse gesund?

Um es kurz zu machen: Ja. Doch mit dieser einfachen Antwort wollen wir uns natürlich nicht gleich zufriedengeben. Schließlich war man lange der Ansicht, Nüsse machen dick und man solle auf keinen Fall zu viel davon essen. Doch was ist dran an der Aussage, dass Nüsse echte Dickmacher sind? Und welche Rolle spielen die kleinen Kerne bei einer gesundheitsbewussten Ernährung? Wir wollen Mandel, Macadamia, Walnuss und Co. mal etwas genauer unter die Lupe nehmen.

Ein Leben voller Nuss-Kern-Energie

In den letzten Jahren hat das Ansehen der Nuss einen deutlichen Aufschwung erlebt. Galt sie lange Zeit lediglich als kalorienreicher Snack, wurde ihr Image mittlerweile mehr und mehr aufpoliert.  Dadurch dass das Thema Ernährung immer mehr an Bedeutung gewinnt, rücken nun vor allem die positiven Aspekte der knackigen Kerne in den Fokus. So schwören nicht nur Vegetarier und Veganer auf den hohen Gehalt an gesunden Fettsäuren, Proteinen, Ballaststoffen und Mineralien, was die kleinen Kraftpakete zu wahren Energielieferanten macht.

Machen Nüsse dick?

Doch nun zurück zur Frage, ob Nüsse nun kleine Kalorienbomben sind oder nicht. Fest steht, Nüsse haben einen hohen Fettgehalt. Aber machen sie deswegen auch gleich dick? Nein – zumindest nicht, wenn man es mit dem Nussgenuss nicht übertreibt. Denn bei den in Nüssen enthaltenen Fetten handelt es sich um sogenannte „gute“ ungesättigte Fette, d. h. sie machen lange satt und schützen so vor Heißhungerattacken. Das liegt vor allem daran, dass Nüsse über eine hohe Nährstoffdichte verfügen und reich an Ballaststoffen sind, die wiederum einen positiven Effekt auf die Verdauung und den Blutzuckerspiegel haben können.

Allerdings solltest du darauf achten, zu den Nüssen nicht auch noch kalorien- und fettreiche Lebensmittel wie Chips und Schokolade zu essen. Das wäre dann tatsächlich zu viel des Guten. Viel lieber sollten Nüsse eine Alternative zu Süßigkeiten und Knabbereien darstellen und daher auch nur im Maße konsumiert werden. Denn wie es nun mal so ist mit den Kalorien – zu viele davon machen auch bei den gesündesten Lebensmitteln auf Dauer dick. Also achte besser auf die richtige Portionsgröße. Empfohlen wird, am Tag ungefähr eine Handvoll Nüsse zu essen. Das entspricht etwa 30 Gramm oder ca. 175 kcal.

Wer das beachtet, kann von den positiven Aspekten der kernigen Energiebomben nur profitieren und sie ganz ohne Reue snacken oder seine Back- und Kochrezepte damit verfeinern.

Wie viel Fett enthalten Nüsse?

Zugegeben, der Fettgehalt von Nüssen ist beachtlich. Je nach Sorte liegt er zwischen 40 und 70 Gramm pro 100 Gramm. Wobei die Macadamia mit einem Fettgehalt von 73g/100g am „fettesten“ ist, während Cashews (44g) oder Kokosnüsse (37g) eher zu den fettärmeren Varianten zählen.

Doch Fett ist bekanntlich nicht gleich Fett – und vor allem nicht jedes Fett macht dick. So enthalten Nusskerne vor allem ungesättigte Fettsäuren, mehrfach ungesättigte Fettsäuren und Omega-3-Fettsäuren, die als sehr gesund gelten. Sie sorgen unter anderem dafür, dass wir nicht sofort wieder Hunger bekommen und länger satt sind. Außerdem wird Fett, das über die Nahrung aufgenommen wird, nicht sofort in Körperfett verwandelt. Dafür sind eher zu viele Kohlenhydrate verantwortlich – und die wiederum sind in Nüssen kaum zu finden.

Welche Nährstoffe sind in welchen Nüssen in welcher Menge enthalten?

Nussart kcal Fett (g) Eiweiß (g) Kohlenhydrate (g) Ballaststoffe (g) Vitamin B1 (mg) Vitamin E (mg) Magnesium (mg) Eisen (mg)
Cashew 592 47 21 22 3 0,6 6 258 6,4
Erdnuss 576 48 30 7 12 0,9 10 160 1,8
Haselnuss 650 63 16 6 8 0,5 25 163 3,5
Kokosnuss 361 36 5 5 9 Spuren 0,7 39 2,2
Macadamia 697 73 9 4 11 0,3 1,5 108 0,2
Mandel 589 53 24 6 11 0,2 25 218 3,1
Paranuss 687 68 17 4 5 0,7 19 379 2,8
Pistazie 587 52 21 12 11 0,7 5 158 7,3
Walnuss 714 71 16 6 5 0,3 25 140 2,8

Nüsse als gesunder Snack im Büro, beim Sport oder Zuhause!

Aufgrund ihrer wertvollen Nährstoffe wie Eiweiß, Vitamin-E, B-Vitamine, Mineralien und ungesättigte Fettsäuren sind Nüsse echtes Superfood und ein gesunder Energiekick, der einen durch jedes Nachmittagstief bringt. Doch das ist längst nicht der einzige Grund, warum Nüsse so beliebt sind. Neben dem Gesundheitsaspekt sind die energiereichen Snacks einfach auch unheimlich praktisch. Sie passen in jede Tasche, verschwinden mit einem Happs im Mund und sind daher der perfekte Begleiter in jede Mittagspause, zur Radtour oder auf eine längere Autofahrt.

Doch natürlich schmecken die kleinen Kerne nicht nur unterwegs, sondern erfreuen sich auch Zuhause großer Beliebtheit – und das nicht nur als Topping auf dem Müsli. Ob nun zum Verfeinern des Lieblingsgerichts, als Knabberei zum gemütlichen Fernsehabend oder zum Glas Rotwein auf der Terrasse, Nüsse und Nuss-Frucht-Mischungen passen einfach immer – und anders als bei Chips oder Schokolade kommt hier auch keine Reue auf.

Nüsse und Nussmischungen für Qualitätsbewußte Verbraucher

In naher Zukunft wird die Begeisterung für Nüsse und Nussmischungen wohl kaum abflachen. Zu positiv sind die Effekte, die die kleinen Kerne auf unseren Körper haben. Und wer gesundheitsbewusst lebt, achtet in der Regel auch auf Qualität und ist gerne bereit, dafür etwas tiefer in die Tasche zu greifen. Das ist auch gut so, denn hochwertige Nüsse haben ihren Preis. Aber auch einiges zu bieten … neugierig geworden?

Gerne stellen wir für dich exzellente, außergewöhnliche Nussmischungen oder Nuss-Fruchtmischungen aus frisch gerösteten sowie qualitativ hochwertigen Haselnüssen, Walnüssen, Pistazien, Paranüssen, Pecannüssen, Erdnüssen, Mandeln, Cashews, Beeren, Trockenfrüchten und vieles mehr, in den unterschiedlichsten Varianten.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.